News

Suchtarbeit - Arbeiten mit RisikokonsumentInnen

OIKOS bietet gemeinsam mit dem IBQ-Institut (Institut für Bildung und Qualifikation) ab Oktober 2020 einen zweisemestrigen Zertifikatslehrgang unter dem Titel "Suchtarbeit - Arbeiten mit RisikokonsumentInnen" an. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das IBQ Institut. Auskünfte zum Lehrgang erhalten Sie unter administration@oikos-klagenfurt.at oder andrea.wulz@oikos-klagenfurt.at.

Willkommen bei OIKOS!

Begriff Oikos

Der Begriff Oikos stammt ursprünglich aus dem antiken Griechenland und umfasste begrifflich die Hausgemeinschaft, welche wiederum den Mittelpunkt des Lebens darstellte. Bautypologisch wurde mit Oikos auch der Versammlungsbau einer Gemeinschaft bezeichnet.
In diesem Sinne bietet der Verein OIKOS suchtkranken Menschen die Möglichkeit, innerhalb einer häuslichen Gemeinschaft, eine abstinente Lebensweise zu entwickeln.

Einrichtungen

OIKOS ist in Klagenfurt mit einer barrierefreien Beratungsstelle (Ambulatorium) und zwei Therapiehäusern vertreten. Der Erstkontakt erfolgt in unserer Beratungsstelle, wobei die Zusendung des schriftlichen Ersterhebungsbogens als Version zum Ausdrucken und ein Motivationsschreiben Voraussetzung für die Aufnahme in einem der beiden Therapiehäuser ist.

Anonymer Live-Chat

Jeden Mittwoch von 20:00 bis 22:30 finden Sie auf unserer Website unten links am Bildschirm ein Chat-Symbol - einfach anklicken und anonym mit OIKOS in Kontakt treten.

OIKOS Live-Chat

Status der Einrichtung

Der Verein OIKOS in Klagenfurt ist gemäß § 15 SMG anerkannt, gemeinnützig geführt und hat die Aufgabe, suchtkranke Menschen zu betreuen. Seit 11.11.2010 darf sich die Beratungsstelle des Vereines OIKOS "Suchtmedizinisches Ambulatorium für problematische Cannabiskonsumenten" nennen.